Logo  
STÄDT. KATHOLISCHE     GRUNDSCHULE ST. MARIEN
   

 
Neuigkeiten

Bei uns ist immer was los...


Saftiger Sonntag

Ein saftiges Ende 😉nimmt das Wochenende für unsere Drittklässler 🍎 🍏Nach der Apfelernte am Freitag, sind wir heute traditionell zum Saftpressen auf dem Hof Rassenhövel zusammen gekommen. "Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröbchen"... Hmmmmm... Fertig ist unser Apfelsaft 😋Schön, dass ihr alle mitgemacht habt!

Fotos vom Äpfelpflücken

Alarmübung
Spannende Alarmübung

Nach rekordverdächtigen 2:15 Minuten war das Gebäude geräumt, doch dann ging es bei der angkündigten Räumungsübung erst richtig los. Um die Ecke kam mit Blaulicht und Sirene der Leiterwagen der Schwelmer Feuerwehr angebraust. Das Team von "Einsatzleiter" Stephan Rohde zeigt dann sein ganzes Können - also das eigene und das des Leiterwagens. Da waren die Mädchen und Jungen schwer beeindruckt, und so manches Kind wird an diesem Tag mit einem neuen Berufswunsch nach Hause gegangen sein: Ich will Feuerwehrfrau/-mann werden!

Mehr Fotos...

  Verkehrshelferteam
Neue Verkehrshelfer eingewiesen

Es war eine seiner letzter Amtshandlungen: Gemeinsam mit Kollege Frank Fels und im Beisein einiger "alter Hasen" hat unser Bezirkspolizist a.D. Wolfgang Kolb unsere neuen Verkehrshelfer eingewiesen. Wir freuen uns über die Verstärkung des Teams und wünschen viel Freude bei der neuen Aufgabe!
 
Verabschiedung Herr Kolb

Bye bye, Herr Kolb! Und herzlich willkommen!

Er kam in Zivil und ging als Verkehrshelfer...

 

Wolfgang Kolb hatte am 17. September nach 41 Dienstjahren seinen allerletzten Arbeitstag als Polizeibeamter. Klar, dass wir es uns nicht nehmen ließen, ihn gebührend zu verabschieden. Schließlich war er 13 lange Jahre unser Bezirkspolizist, unser Partner in Sachen Schulwegbegehung und -sicherung, Radfahrausbildung, Verkehrshelferdienst und und und... Ein großartiger Mensch, der uns immer unterstützt und jederzeit herzlich willkommen war und ist. Seine Uniform hatte er schon am Mittwoch abgelegt, kam aber am Freitag trotzdem in Zivil und übernahm wie immer die Einweisung unserer neuen Schülerlotsen. Bei seiner Rückkehr auf den Schulhof dann die Überraschung: Im Nu hatten sich dort alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Lehr- und Integrationsteam versammelt, um Herrn Kolb zu danken und "Tschüß" zu sagen. Das war allerdings kein "Tschüß" für immer, denn für die abhanden gekommene Uniform haben wir ihn mit einem schicken und leuchtenden Verkehrshelfertrikot ausgestattet. Somit kommt im Ruhestand keine Langeweile auf. Außerdem gab es für den passionierten Puzzler neben einem Blumenstrauß ein 1000-Teil-Puzzle mit einem Foto, das ihn bei der Radfahrprüfung zeigt. Zum Schluss noch ein "Viel Glück und viel Segen" der über 200 Kinder - da waren die Tränen der Rührung bei Herrn Kolb nicht mehr zu übersehen.

 

Alles Gute, Herr Kolb!
Vielen Dank für alles und einen guten Start in den wohlverdienten Ruhestand!

Fotos von der Verabschiedung

 
  Zoobesuch der Klassen 3a und 3b

Ene Besuch im Zoo

Endlich wieder mal auf Tour, endlich mal wieder raus, endlich mal wieder die Welt entdecken... Das genießen unsere Schülerinnen und Schüler sehr. Während die Klassen 1a und 1b bereits ihren Schulweg erkundeten, die Viertklässler mit Nachtwächter Christian Fasel einen Stadtrundgang unternahmen, die 4b sogar schon auf Klassenfahrt und die 2b in der katholischen Gemeindebücherei waren, ging es für die Kinder der 3a und 3b u.a. per Schwebebahn zum Wuppertaler Zoo.

 

In der Zooschule erfuhren die Mädchen und Jungen alles über die Elefanten, durften bei der Fütterung der Dickhäuter dabei sein und sich im Elefantenhaus am "Duft" der Rüsselträger erfreuen. Okay, der war tatsächlich nicht sooo angenehm, aber der Ausflug war bei absolutem Kaiserwetter ein Riesenerlebnis.

Fotos vom Zoobesuch

 
  Heimatfestgottesdienst 2021

Ein besonderer Gottesdienst..

... zum besonderen Heimatfest 2021.

 

Mit 17 Mädchen und Jungen durften wir bei diesem sehr emotionalen Gottesdienst in der Marienkirche dabei sein. Nicht nur, dass allenthalben die Freude groß war, dass es nach der pandemiebedingten Pause in diesem Jahr überhaupt wieder möglich war, endlich wieder ein (kleines) Heimatfest und damit auch einen Gottesdienst zu feiern. Nein, es war nach 12jähriger Amtszeit zudem das letzte Mal, dass Christiane Sartor in ihrer Eigenschaft als DACHO-Vorsitzende dabei war.

 

Sie, die den Heimatfestgottesdienst vor Jahren erst aus der Taufe gehoben hatte, war denn auch besonders be- und gerührt, als unsere Dritt- und Viertklässler ihr nach einer bewegenden Predigt von Pfarrer Rainer Schumacher einen Strauß aus bunten Sommerblumen zusammenstellten und überreichten - als Symbol für die bunte Vielfalt der Heimatfeste, die Christiane Sartor in den vergangenen 12 Jahren verantwortlich mitgestaltet hat. An jeder Blume war als Erinnerung ein Miniatur-Heimatfestplakat mit dem jeweiligen Motto befestigt. Im Gedenken des vor wenigen Tagen plötzlich verstorbenen Horst Beckenhusen, der stets an der Seite von Hans Georg "Kaal" Müller als Krißjan Christiane Sartor bei allen Festivitäten ein treuer Begleiter war, trug eine Blume natürlich auch sein Foto.

 

Liebe Christiane, alles Gute und vielen Dank für alles!

 
  Klasse 1a

Klasse 1b

Eingeschult!

 

58 Mädchen und Jungen sind bei uns mit viel Freude und Elan in ihr Schulleben gestartet. Ehe es für die Mädchen und Jungen zu ihrer allerersten Unterrichtsstunde in die frisch renovierten Klassenräume ging, feierten sie auf dem Schulhof mit ihren bis zu vier Begleitpersonen, Gemeindereferentin Maria Rüther und Kantor Ulrich Isfort einen schönen Open-Air-Gottesdienst. Anschließend begeisterten die Viertklässler mit einem tollen Minimusical und die Kinder der Arbeitsgemeinschaft "Tanzen und Träumen" um Claudia Diefenbach ("Bewegt lernen") mit fetzigen Mitmach-Tänzen. Unsere neue Kollegin Bernadette Portz und Integrationskraft David Rautzenberg (Klasse 1a) sowie Pia van Wasen und Integrationskraft Maret Adam (Klasse 1b) freuen sich mit der gesamten Schulgemeinde auf ihre neuen Schützlinge. Herzlich willkommen und viel Freude bei uns!

Mehr Fotos von der Einschulung....

 

Alles Gute, Frau Binger!

„Niemals geht man so ganz“, sang einst die Schlagersängerin Trude Herr.

Die richtigen Abschiedsworte zu finden für unsere langjährige Kollegin Cornelia Binger ist schwer.

Sie begann im Jahr 1979 an unserer Schule in der Südstraße und begleitete Generationen von Kindern in deren Schullaufbahn. Auch Ihre letzte Klasse führte sie vier Schuljahre, obwohl Sie schon seit zwei Jahren im wohlverdienten Ruhestand sein könnte. Sie lebte für „ihre Kinder“.

Wir wünschen ihr alles Gute im Ruhestand und viel Freude mit der neu gewonnenen Zeit.

 
  Benjamin ist Vorlesekönig Benjamin gewinnt Leselöwen-Wettbewerb!

Mit seinem Vortrag aus Marc Uwe Klings "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat" zeigte Benjamin Winkler aus der Klasse 4a schon seine herausragenden Leseleistungen. Und auch den unbekannten Text über den Bauern, dessen Kühe sich im Takt der Musik hin und her wiegen, wenn sie sich Volksmusiksendungen im Fernsehen angucken, trug er routiniert und gut betont vor. Das überzeugte die Jury beim diesjährigen Vorlesefinale und so stand für die beiden Viertklasslehrerinnen Cornelia Binger und Pia van Wasen sowie Schulleiter Stefan Peschel der Sieger 2021 schnell fest: Benjamin Winkler. Der war zurecht mächtig stolz und konnte sich nicht nur über einen kleinen Leselöwen, sondern auch über einen neuen Sportbeutel, einen Leselöwen-Gutschein der Buchhandlung Kamp sowie eine tolle Urkunde freuen. Die bekamen auch die Zweitplatzierte Sophie Alonso-Kampmann, Philipp Sommerfeld als Dritter sowie Nora Thomas, Maximilian Schröder und Maximilian Frauenhoff, die sich Platz 4 teilten. Großes Kompliment an alle für durchweg großartige Leseleistungen und herzlichen Glückwunsch!
 
  Mathewettbewerb Runde 3

Mathe-Profis in Runde 3!

Eine besondere Leistung im mathematischen Bereich zeigten Paul Däumer und Benjamin Winkler! Sie erreichten im landesweiten Mathematikwettbewerb die dritte und damit letzte Runde. Als Auszeichnung bekamen die beiden Mathe-Profis eine tolle Urkunde, anerkennende Worte von Schulleiter Stefan Peschel und den Applaus ihrer Klassenkameraden sowie ihrer Klassenlehrerin Cornelia Binger, die sichtlich stolz auf ihre Schützlinge war. Auch in der dritten Runde mussten sich die beiden ein Vielzahl kniffliger Aufgaben stellen. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und hoffen für Paul und Benjamin, dass ihnen Glück und Erfolg treu bleiben.
 

© Städtische Katholische Grundschule St. Marien Schwelm